Alaric – End Of Mirrors

Alaric - End Of MirrorsDie 2008 gegründete Band ALARIC setzt sich aus vier relativ bekannten Musikern zusammen, so sind Shane Baker (PINS OF LIGHT, DEAD AND GONE), Rick Jacobus, Russell Kent (NOOTHGRUSH) und Jason Willer (CROSS STITCHED EYES, BRAINTICKET) in der Stammformation zu hören. ALARIC spielen melanch0lischen Dark Punk mit ordentlicher 80iger und 90iger Atmosphäre. Obwohl es die Band schon seit acht Jahren gibt, stellt das in der kommenden Woche erscheinende „End Of Mirrors“ erst das zweite Album dar. Nebenher wurden noch eine Split mit ATRIARCH und ein 7-Zöller veröffentlicht.

„End Of Mirrors“ ist ein gefälliges Album, auf dem man traditionelle Punk-Gitarrenlinien der 80iger, die durchaus schroff und dreckig sein können, mit der bittersüßen Melancholie des Post-Punks und Waves ebendieser Zeit verbindet. Die musikalische Umsetzung gefällt mir ganz gut, obgleich ALARIC weitgehend harmlos bleiben. Die Vier setzen überwiegend auf sonore Melodien und Harmonien, die hässliche und aggressive Seite des Punks wird nur selten, und dann auch höchst subtil, ausgelebt.

Auch wenn die musikalische Grundausrichtung harmonischer und melancholischer Natur ist, ist „End Of Mirrors“ dennoch ein vielseitiges Album. Dies ist dem breiten stimmlichen Spektrum von Shane Baker geschuldet, dessen Gesänge mich an eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Gruppen verschiedener Epochen erinnern. ALARIC zitieren somit auf eine schlichte und elegante Weise Vorbilder und Ikonen, ohne dabei aufdringlich zu sein oder den eigenen Stil zu vernachlässigen.

In seiner Summer ist „End Of Mirrors“ ein schönes Album. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn ALARIC verstehen sich vor allem auf lieblicher, von Sehnsüchten getragener Melancholie. Das machen sie gut, für mich persönlich hätte es aber insgesamt etwas lauter und dreckiger sein können.

Alaric – End Of Mirrors
06.05.2016 | Dark Punk
Digital / CD | Neurot Recordings

1. Demon
2. Wreckage
3. Mirror
4. Adore
5. Shrinking World
6. End Of Mirrors
7. Angel

https://www.facebook.com/Alaric-201671150715/ | https://alaric.bandcamp.com/
http://www.neurotrecordings.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.