Alfie Ryner – What’s Wrong?

Alfie Ryner - What's Wrong?Rund anderthalb Jahre nach dem schönen „Brain Surgery“ legten ALFIE RYNER mit „What’s Wrong?“ ein neues Album nach. Der fiktiven Geschichte um den Trompeter Ryner folgt also ein weiteres Kapitel. ALFIE RYNER setzen dabei auf Bewährtes und experimentieren erneut mit Verschmelzungen von Jazz und Rock.

„What’s Wrong“ ist ein gelungener Nachfolger, da das Album die gleichen spaßbringenden Zutaten wie „Brain Surgery“ enthält. Es wird erneut eine wilde und treibende Mischung aus feinen Melodien, ruppigen Rhythmen und lärmenden sowie rockigen Einschüben dargeboten. Harmonische Jazzpassagen wechseln sich mit lauten und lärmenden Eruptionen ab, die Kontrastierung ist also deutlich. ALFIE RYNER strapazieren das Maß aber nicht über und vermeiden eine zu große Nervosität, Hektik oder Komplexität. Den Arrangements lässt sich gut folgen, es wird ein rundes und harmonisches Klangbild geschaffen.

Die intensiven und eindringlichen Einsprengsel sind eine angenehme Würze und sollten niemanden überfordern. Interessant in diesem Zusammenhang finde ich die partielle dunkle Atmosphäre. ALFIE RYNER streuten immer wieder mal eine Melodie und Passage ein, die durch eine bedrückende und schwere Stimmung auffällt. Dies ist gegenüber dem Vorgänger „Brain Surgery“ eine dezente Veränderung, die sich auch im Einbezug zweier indonesischer Lieder niederschlägt.
   Auf „What’s Wrong“ gibt es zwei Adaptionen aus dem riesigen Inselreich. Einmal ein Stück, wo traditionelle Grabgesänge („Chœurs Funéraires“) zu hören sind und ein Lied, welches auf Bali bei Begräbniszeremonien gespielt wird.

Mein Lieblingsstück ist jedoch „3 Gin Tonics Please“, in dem Yuko Yamada als Gastsängerin zu hören ist. Einerseits verleiht ihre ruhige Erzählstimme den Arrangements eine interessante Note, andererseits gefällt mir die düstere Gitarreninstrumentierung sehr gut. Die Gitarre ist teilweise sehr rockig und prägnant zu hören, es gibt aber auch düstere und sphärische Klangfetzen und Effekte. All dies formt ein wendungsreiches und vielschichtiges Lied.

Alfie Ryner
© Rémi

„What’s Wrong?“ und „Brain Surgery“ passen gut zueinander, die beiden Alben ergänzen sich aber auch. Es gibt Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Somit dürfen sich Freunde von ALIFE RYNER über das neue Album freuen und vielleicht lassen sich auch neue Hörer ansprechen, verdient haben sie es sich allemal. Mir gefällt der Jazzrock jedenfalls richtig gut.

Alfie Ryner – What’s Wrong?
2016 | Jazzrock
Digital / CD | Atypeek Music / Les Productions du Vendredi

1. Masque Korobla
2. What’s Wrong?
3. Gending Lilith
4. Some Black
5. Chœurs Funéraires
6. 3 Gin Tonics Please
7. I Am The Mountain

Paco Serrano Pozo – Saxophon, Gesang
Guillaume Pique – Posaune
Gérald Gimenez – Gitarre
Guillaume Gendre – Kontrabass
Loris Pertoldi – Schlagzeug
Yuko Yamada – Gesang (#6)

https://alfieryner.wordpress.com/ | https://www.facebook.com/AlfieRyner/ | https://open.spotify.com/album/3h5TsgUyd4frlbqPJME2Ra
http://www.atypeekmusic.com/Atypeek_Music.html | https://www.facebook.com/AtypeekMusic/
http://www.lesproductionsduvendredi.com/ | https://www.facebook.com/Lesproductionsduvendredi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.