Celestial Wolves – Illusive Landscape Of Expression

Celestial Wolves - Illusive Landscape Of ExpressionCELESTIAL WOLVES sind ein belgisches Quintett, welches sich dem instrumentalen Rock verschrieben hat. Gestern wurde das zweite Album „Illusive Landscape Of Expression“ veröffentlicht.

Es ist ein sehr atmosphärisches Album geworden. CELESTIAL WOLVES nahmen sich sehr viel Zeit um überaus ausgefeilte Gitarrenmelodien zu schreiben. Das melodische Gitarrenspiel ist Dreh- und Angelpunkt. Die Belgier sind nicht die Ersten die das machen und diese massive Fokussierung, auf die im Zentrum stehenden Gitarren, kann auch gründlich danebengehen.

Mit dem Opener „Alithia“ beginnen CELESTIAL WOLVES gefühlvoll und verträumt. Der Rhythmus ist langsam und an den klar klingenden Gitarren werden behutsame, schöne Melodien gespielt. Mit dem nachfolgenden „Jericho“ wird es etwas schwerer und die kräftigen, verzerrten Riffs versprühen in der Anfangsphase eine leicht doomige Atmosphäre. Auch wenn das Lied zunächst etwas schwerfälliger und drückender ist, ließen es sich die Belgier nicht nehmen, auch hier die offen melodische Gitarre mittig auszustellen. Denn nach dem dezent doomigen Anfang verliert sich die Schwere und klare, sehr ruhige und tragende Gitarrenmelodien laden zum Träumen ein. Im Endspurt von „Jericho“ nehmen CELESTIAL WOLVES Tempo auf und kombinieren sphärische Harmonien mit einem flotten Takt.

Solche dynamischen Entwicklungen sind auch dringend notwendig. Denn, wie ich schon in der Einleitung andeutete, ist die Konzentration auf das luftige und melodische Gitarrenspiel immer auch mit der Gefahr behaftet, sich im endlos anmutenden Gefrickel zu verlieren. Diesem Zustand kommen CELESTIAL WOLVES manchmal recht nahe, doch dann haben die Belgier stets ein Break eingestreut und brechen diese atmosphärische Selbstvergessenheit auf, in dem sie einen kraftvollen oder dunklen, bedrohlichen Part als Kontrastpunkt setzen.

Celestial Wolves (Band)„Illusive Landscape Of Expression“ ist ein Album für das man sich unbedingt Zeit nehmen muss. Es ist ein Werk um mal einen Gang runter zu schalten, um runter zu kommen. Wer ungeduldig auf den nächsten Kick wartet, wer sich unruhig nach dem nächsten adrenalinausschüttenden Ausbruch sehnt, der wird hier enttäuscht. CELESTIAL WOLVES spielen pointierten, entschleunigenden und detailverliebten Instrumental Rock.

CELESTIAL WOLVES treffen dabei zwar nicht exakt meine Vorliebe, die oftmals betont ruhige und sphärische Musik ist für meinen Geschmack hier und da einen Deut zu ruhig und entschleunigt, aber „Illusive Landscape Of Expression“ ist ein handwerklich verdammt gut gemachtes und arrangiertes Album. Wer sich für atmosphärische und melodische Instrumentalmusik à la EXXASENS oder GOD IS AN ASTRONAUT begeistern kann, der sollte sich auch von CELESTIAL WOLVES mit „Illusive Landscape Of Expression“ angesprochen fühlen.

Celestial Wolves – Illusive Landscape Of Expression
2015 | Instrumental Post Rock
Digital / Vinyl / CD | Dunk!Records

1. Alithia
2. Jericho
3. Rebellion Era
4. Re-Entry
5. Après Moi Le Déluge
6. The Light

http://celestial-wolves.be/
https://www.facebook.com/celestialwolves/
https://celestialwolves.bandcamp.com/releases
http://www.dunkrecords.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.