Chantal Morte – Mental Short

Chantal Morte - Mental ShortAbgefahren, abstrakt und hochgradig experimentell. Dies ist die Essenz von „Mental Short“, einem modernen Album das hervorragend in unsere urbanisierte Welt passt. Die beiden Künstler Mika Chantal und Roco Morte nehmen jeweils ihre eigenen Klänge, Instrumente und Geräusche, mixen diese gemeinsam live und erschaffen so eine Musik, die sich ganz bewusst jeglicher Zuordnung entzieht. Im Promoschreiben wird CHANTAL MORTE als „Greatest Anti Rock Band“ beschrieben, was durchaus passend ist.

Man könnte „Mental Short“ auch als Antimusik bezeichnen. Alle Einflüsse und die vielen Genres die man hier zu hören bekommt aufzuzählen, wäre ein waghalsiges, zum Scheitern verurteiltes Unterfangen. Es sind einfach viel zu viele Stilmixe und Elemente, die zudem auch noch untypisch und gegensätzlich sind.

Elektronische Beats treffen auf Blues, perkussive Rhythmen verschmelzen sich mit unrhythmischem Noise, aber auch Folk, Ambient, Ethnoklänge und Stonermelodien kommen vor. „Mental Short“ kann aber durchaus harmonisch sein, so sind immer wieder melodische Saiteninstrumente zu hören und auch die tiefe, sonore Stimme trägt zur partiellen Harmonik bei, die sich aus Blues und Folk speist. Andererseits sind CHANTAL MORTE aber auch laut, verstörend und disharmonisch.

„Mental Short“ ist ein Album, welches man selbst anhören muss um zu verstehen, worum es sich dabei eigentlich handelt. Es nur mit Worten zu beschreiben wird dem nicht gerecht. Es ist abstrakte und vielfältige Musik, die extrem kontrastreich ist und mit Widersprüchen und Gegensätzen arbeitet. So vereint das Werk Elemente aus Industrial oder Horrorcore mit Bertolt Brechts und Kurt Weills „Alabama Song“, dessen bekannteste Coverversion 1967 von THE DOORS stammt.

Chantal MorteWas uns CHANTAL MORTE hier hinterließen, ist zugleich interessant und in gewisser Weise auch anregend, aber auch fordernd und anstrengend. Die Musik ist bewusst „anti“ und „atypisch“, was sie per se schwer verdaulich macht. Es ist wie mit der abstrakten Kunst, die viele nicht mögen und wo man auch nicht immer so genau weiß, womit man es eigentlich zu tun hat. Wenn man sich aber drauf einlässt und Zugang findet, können sich neue Welten eröffnen.

„Mental Short“ erschien 2012 auf Vinyl und ist nun auch als CD und digital erhältlich.

Chantal Morte – Mental Short
2017| Experimentell, Blues, Elektro
Digital, CD, Vinyl | Atypeek Music, Animal Biscuit

1. Chinatown
2. Happy
3. Ecstasy
4. It’s Time
5. Alabama Song
6. Tomorrow
7. Our Time Will Come
8. Berlin
9. Birds
10. Hammer
11. Javanaise Magnétique
12. Maxim’s
13. Someting
14. Drinkin‘ Wine
15. Atipy
16. Smile Rise

https://www.facebook.com/Chantal-Morte-182869001768584/
http://www.atypeekmusic.com/Atypeek_Music.html | https://open.spotify.com/album/3rEGYMvRvhKYeig06Xxf6I | https://www.facebook.com/AtypeekMusic/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.