Eibon – II

Eibon - IIEIBON ist ein französisches Sludge-Kollektiv, welches kürzlich mit II ihr zweites Album veröffentlichte. Obwohl es lediglich zwei Stücke enthält, kommt das Werk auf eine Länge von knapp 43 Minuten. Die erste Hälfte des Albums wird durch das abwechslungsreiche und teils recht aggressive The Void Settlers bestimmt, in dem EIBON harschen und bissigen Gesang mit sehr variablen Rhythmen kombinieren. Vor allem die ersten Minuten sind durch ein aggressives Vorpreschen bestimmt. Hier werden auch Einflüsse aus dem Black Metal deutlich. Doch dann kommt ein Break und eine längere instrumentale Passage, die ein wenig in Richtung atmosphärischen Drone geht und sich über viele Minuten hinweg steigert und schwungvolle Riffs mit einem großartigen, gequälten und langem Soli kombiniert. Dieser Part dauert rund zehn Minuten und ist großartig arrangiert. Es ist einfach wunderbar, wie die verschiedenen Elemente miteinander verwoben und verschachtelt werden, wie sich Harmonien auflösen und neu zusammen setzen. Allein schon die zweite Hälfte von The Void Settlers rechtfertig den Kauf des Albums und zu gern würde ich das Lied gern live auf der Bühne sehen und hören.

Im zweiten Lied Elements Of Doom gehen EIBON zunächst ganz anders an die Sache heran. Während The Void Settlers harsch und aggressiv anfing, wird das zweite Kapitel durch düstere Ambientgeräusche eingeläutet. Diese gehen dann irgendwann in schleppenden Sludge über, der durch derben Gesang und sägende Gitarren aufhorchen lässt. Auch hier schimmert ein wenig Black Metal durch, was ohnehin atmosphärisch sehr gut zum Album passt. II ist ein sehr kraft- und druckvolles Album, auf dem Härte und Aggression mit tollen, düsteren Harmonien einher geht. Gerade an den Gitarren gibt es unglaublich viel zu hören. Die Vielzahl an Riffs, Melodien und Soli ist fast schon überwältigend, ohne jedoch überladen zu wirken. Ganz im Gegenteil, in gewisser Weise wirkt und ist II sogar aufgeräumt und übersichtlich, dabei aber stets extrem dicht, komplex, abwechslungsreich und überraschend.

Ein weiterer Aspekt den ich als sehr positiv empfinde ist die Eigenständigkeit EIBONS. Trotz der Schwemme an Genreveröffentlichungen ist es EIBON gelungen absolut eigenständige Musik zu machen. Sicherlich gibt es Momente wo man an irgend eine andere Gruppe denkt, doch in der Gesamtheit und auch aufgrund sehr verschiedener Stileinflüsse ist II für mich absolut eigenständig. II ist nicht nur atmosphärisch und musikalisch großartig, selbst die Gesänge sind genau richtig. Bei AMENRA nervte mich der harsche Gesang immer ein wenig und trübte den Genuss, ganz anders aber bei EIBON und II.

II ist wahrlich ein großartiges Album, welches Sludge, Doom und Black Metal perfekt und packend zu einem exzellentem Erlebnis macht. Standesgemäß gibt es neben der CD Version auch eine Vinyl Version. Besser kann man sein Geld eigentlich nicht anlegen.

Eibon – II
2013 | Aesthetic Death
CD / Vinyl | Sludge / Doom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.