Emil Amos – Filmmusik

Emil Amos - FilmmusikMusik von Emil Amos hat vermutlich schon jeder von euch einmal gehört, auch wenn der Name nicht unbedingt geläufig sein sollte. Seit 20 Jahren macht der Multiinstrumentalist Musik und wirkte bei über 50 Tonträgern mit. Emil Amos ist der Schlagzeuger von OM, GRAILS und LILACS & CHAMPAGNE sowie Sänger und Gitarrist bei HOLY SONS. „Filmmusik“ wird die erste Veröffentlichung sein, die unter seinem eigenen Namen erscheint.

Wie der Albumname bereits vorrausschickt, handelt es sich um Musik, die für den Film komponiert wurde. Ob alle Titel auch tatsächlich in Filmen Verwendung fanden, und falls ja in welchen, bleibt leider im Verborgenen*. Allerdings wird im kommenden Jahr der Film „Suit Of Lights“ erscheinen, in dem zwei Lieder zu hören sind.

„Filmmusik“ soll das langjährige und breit gefächerte Schaffen und Wirken Amos‘ abdecken und wiederspiegeln. Entsprechend vielfältig und abwechslungsreich ist „Filmmusik“. Die vierzehn Tracks entsprungen unterschiedlichen Musikgattungen und enthalten viele verschiedene Stimmungen, die aller Wahrscheinlichkeit nach den zugeordneten Filmszenen entsprechen werden.

Auch wenn die Einflüsse und Bezüge sehr differenziert sind, ist „Filmmusik“ in seiner Grundatmosphäre doch sehr homogen, da es ein ruhiges, sphärisches und harmonisches Album ist. Die Klangarchitektur hat nicht nur etwas Filmisches, sie ist irgendwie auch würdevoll. Auf „Filmmusik“ gibt es nämlich nichts Wildes, Bizarres oder Anrüchiges. Emil Amos komponierte Instrumentalstücke, Gesangsstücke und verwob dezente Hip-Hop-Beats, gediegene Electronica, Streicher und gefühlvolle Akustikgitarren miteinander. Gleichklang gibt es zwar keinen, aber über allem liegt eine sanfte, harmonische Ordnung, weshalb das Gesamtwerk auf mich irgendwie gestanden, würdevoll und ernsthaft wirkt.

Emil AmosMir ist das Album in seiner Gesamtheit etwas zu langweilig, was aber auch einfach am Genre Soundtrack liegt. Ich bin mir sicher, die filmische Musikqualität ist gut, aber ich konnte auch noch nie etwas mit Enrico Morricone und seinesgleichen anfangen, und stehe damit wohl recht allein auf weiter Flur. Wer Fan von Emil Amos und seinen Bands ist oder schlicht die Ästhetik der Filmmusik schätzt, darf sich mit Sicherheit auf „Filmmusik“ freuen.

*Ob die Verkaufsversion diesbezüglich mehr Informationen enthält, weiß ich nicht. Die Promo hält sich ist in der Hinsicht bedeckt.

Emil Amos – Filmmusik
02.06.2017 | Soundtrack
Vinyl, CD, Digital | Pelagic Records

1. Dialtone
2. Midnight Feature
3. Bed Of Nails II
4. Morbid Funeral
5. Lonesome Traveller
6. Reservations
7. Elements Cycling
8. Jaaneman
9. Know Yr Arrested
10. Chase Scene
11. Scenic Colors
12. Dead Cop Drama
13. Mandrax Poisoning
14. Another Day

https://www.facebook.com/emil.amos.9 | https://www.facebook.com/grailsongs | https://www.facebook.com/HolySons | https://www.facebook.com/lilacsandchampagne | https://www.facebook.com/om.bandhttp://pelagic-records.com/ | https://www.facebook.com/pelagicrecords/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.