F.A.T. – Animal

F.A.T. - AnimalÜber das französische Trio F.A.T. ist nicht wirklich viel bekannt. Bei dieser EP scheint es sich um die Debüt-Veröffentlichung zu handeln, die bereits im November 2014 aufgenommen wurde. Wenn Paul Ménard (Gitarre), Thomas Coquelet (Bass) und Pierre Pasquis (Schlagzeug) nicht mit F.A.T. unterwegs sind, erweitern sie sich auch zu einem Quartett und agieren dann als ELIOGABAL, welche im vergangenen Jahr mit „Mo“ ein interessantes und hochgradig vielseitiges Album veröffentlichten.

Die vier Lieder von „Animal“ sind in gewisser Weise auch experimentell, allerdings gänzlich anders als „Mo“. F.A.T. spielen instrumentalen Rock, der sich irgendwo zwischen Math Rock, Noise, Ambient und dezenten jazzigen Hinweisen hin und her bewegt. Mal gibt es eine kraftvolle und treibende Basslinie, mal eine schöne und überraschend harmonische Gitarrenmelodie („Silex“) und häufig auch Monotonie, die sich gleichförmig in Melodik und Rhythmik darnieder lässt. Andernorts hauen einem F.A.T. lärmende und laute Parts mit kratzenden Riffs um die Ohren. Vereinzelt gibt es zwar eine harmonische Akustik, doch wurde dieser viel Lärm und Ambient gegenüber gestellt.

Es gelingt F.A.T. leider nicht mich mit „Animal“ vom Hocker zu reißen. Die EP ist nicht schlecht, vor allem der Opener „Silex“ hat einen gewissen Reiz. Aber letztlich fehlt es schlicht an Würze, mir ist „Animal“ in seiner Gesamtheit viel zu fade. Es fehlen die Argumente und das Besondere um bei der Hörerschaft Aufmerksamkeit zu erzeugen. Es gibt so viele vergleichbare Bands, warum sollte man sich ausgerechnet für „Animal“ entscheiden? Mir erschließt sich nicht so richtig, was das Trio rüberbringen möchte, was die Vorstellung ist, wie und wonach sie klingen wollen. Dass die drei Musiker etwas von Musik verstehen, haben sie auf „Mo“ eindringlich bewiesen, was meine Ratlosigkeit in dieser Hinsicht noch verstärkt. Die Scheibe ist vielleicht Freunden der Theorie oder Musikstudenten zu empfehlen, ansonsten ist es ein nettes Werk welches jedoch in der Flut an ständig neuen Erscheinungen untergeht.

F.A.T. – Animal
2016 | Instrumental Rock / Noise / Ambient
Digital / Vinyl / CD | Atypeek Music / BeCoq

1. Silex
2. Poire
3. Espoir Monopoly (Part 1)
4. Espoir Monopoly (Part 2)

https://www.facebook.com/FaTgroupe | http://www.deezer.com/album/12813854
http://www.atypeekmusic.com/Atypeek_Music.html | https://www.facebook.com/AtypeekMusic/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.