Festival: Droneberg II

Droneberg IIAm Samstag den 9. April wird im SO36 in Berlin zum zweiten Mal das DRONEBERG Festival stattfinden. Es ist das Schwester-Festival von des Hamburger DRONEBURG, welches bereits einen Tag zuvor zum sechsten Mal stattfindet.

Es wird ein Fest für die Sinne werden, versprechen doch DOWNFALL OF GAIA, MOUNTAIN WITCH, BURIED AT SEA, ABEST, SWITCHBLADE und CRANIAL eine feine Mischung aus Doom, Sludge, Drone und Noise.

https://www.facebook.com/events/1669947686580145/

Wer mehr erfahren möchte kann nachfolgend die Pressemitteilung studieren:

Das Droneberg kommt zum zweiten Mal nach Berlin!
Das Hamburger Underground-D.I.Y.-Doom-Festival DRONEBURG geht am 08.04.16 in die 6. Runde & breitet seine dunklen Schwingen auch in diesem Jahr wieder bis nach Berlin-Kreuzberg aus. Daher findet schon einen Tag später, am 09.04.16, im SO36 das DRONEBERG statt. Doom, Noise & Drone! Dargeboten von 6 Bands auf mehreren Bühnen:

Die Doom/Sludge-Größen DOWNFALL OF GAIA schlagen mit ihrem Auftritt auf den beiden Schwester-Festivals gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Es werden Heimatorte abgedeckt, wohnt ja ein Drittel der Band in Hamburg & ein weiteres Drittel in Berlin. Letzteres verlässt allerdings Tage später die Band, daher lohnt es sich einmal mehr, sich zum letzten Gig von DOWNFALL OF GAIA in Gründungsbesetzung nach in Berlin zu begeben.
https://www.facebook.com/DownfallofGaia/?fref=ts

In einem ganz anderem Band-Stadium befinden sich MOUNTAIN WITCH zurzeit. Denn diese haben erst kürzlich, genauer gesagt am 26.02.16, ihr neustes Werk via This Charming Man auf den Markt geschmissen. Gewohnt heavy-rockig-doomig geht es auf ‚Burning Village‘ zur Sache. Das sollte man sich Live auf keinen Fall entgehen lassen!
https://www.facebook.com/mountainwitch/?fref=ts

Wenn man jetzt sämtliche Projekte des, vor allem in der Chicagoer Metal-Szene tonangebenden Sanford Parker, aufzählen würde, dann bekäme das eigentliche Line-Up des Abends wohl gar keinen Platz mehr. Daher seien neben MINSK an dieser Stelle nur die aktiven aufgezählt: Sowohl CORRECTIONS HOUSE als auch seine MIRRORS OF PSYCHIC WAREFARE sollten in keinem gut gepflegten Plattenregal fehlen. Doch für uns am Interessantesten sind natürlich die frisch wieder auferstandenen BURIED AT SEA. Auch diese bieten uns eine großartige Doom/Sludge-Mischung und gelten spätestens seid ihrer Veröffentlichung des Albums ‚Migration‘ als absolutes Urviech der Szene. Heayv, düster, ungestüm. Sowohl auf Platte als auch auf der Bühne.
https://www.facebook.com/Buried-at-Sea-58375831421/

Mit ABEST gibt sich eine weitere via This Charming Man veröffentlichte Band die Ehre, in Hamburg & Berlin die Menge mit einer kräftigen Portion Post-Metal zum Kochen zu bringen. Und pünktlich zum Tour-Auftakt haben auch ABEST eine neue Veröffentlichung im Gepäck. Seid gespannt!
https://www.facebook.com/abestmusic/

Gerade noch im Studio, demnächst auf den Brettern der Drone-Schwester-Festivals:
Vor allem für Fans der ersten Stunde dürfte die Ankündigung, dass SWITCHBLADE ihren Experimental-Avantgarde-Doom in Duo-Form (wie damals in Ursprungsbesetzung) zum Besten geben werden. Sehenswert!
https://www.facebook.com/Switchbladeduo/?fref=ts

Nachdem sich vor einiger Zeit Würzburgs Post-Metal-Aushängeschild OMEGA MASSIF aufgelöst hatte, war lange unklar, wie es für die Mitglieder weitergeht. Ein Teil gründete die Band PHANTOM WINTER, ein anderer Teil stieg bei der Band BLACKSMOKER ein. Gitarrist Michael Melchers gründete mit 3 Freunden das Projekt CRANIAL. Das Quartett arbeitete seit dem konsequent an ersten Songs. Das erst kürzlich veröffentlichte Resultat sind zwei herausragende Stücke, die es insgesamt auf eine Spiellänge von knapp 22 Minuten bringen. Alles in Allem hat man das Gefühl ein komplettes Album vorliegen zu haben. Killer!
https://www.facebook.com/CRANIALBAND/?fref=ts

Das ganze DRONEBERG-Festival trägt einen DIY-Gedanken mit sich, so wurde das Poster-Artwork vom szenebekannten Johannes Stahl aka Joemade this gestaltet, welcher sich bereits für Designs von Bands wie KRANK, POWERWOLF, COLD KIDS, uvm. verantwortlich zeigte.

Zudem läuft der Ticketvertrieb ausschließlich über das SO36, um Gästen die zusätzlichen Gebühren der marktführenden Ticketanbieter zu ersparen.
Wir finden, das ist ein Ansatz, den es zu unterstützen gilt. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn ihr das Festival bei euch ankündigt, einen Bericht darüber schreibt, es auf eurer Seite postet, was ihr wollt… alles super !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.