Implore – Depopulation

Implore - DepopulationDas Hamburger Trio IMPLORE ist eine noch junge Band, die erst seit zwei Jahren exisitert aber bereits unzählige Konzerte rund um den Erdball absolvierte. Vor einem Jahr wurde eine erste EP veröffentlicht und mit „Depopulation“ steht aktuell das Debütalbum in den Startlöchern.

IMPLORE spielen stattlichen Deathgrind. Das Album enthält vierzehn Stücke und trotzdem kommt man ‚nur‘ auf eine Spielzeit von knapp 28 Minuten. Damit ist schon viel gesagt und Freunde des Grinds wissen nun ohnehin schon, womit man es hier zu tun haben wird.

Auch wenn aggressive Schnelligkeit, ruppige Breaks und ein bissiger Kreischgesang im Mittelpunkt stehen, ist „Depopulation“ viel mehr als nur dumpfes Geballer. Denn auch wenn viel Grindcore drin steckt, gibt es ferner eine ordentliche Schwedentod-Breitseite. Gerade das Spiel an den Gitarren weist nach Schweden und erinnert mich mehr als nur einmal an Death-Metal-Legenden wie DISMEMBER. Es ist aber nicht nur der temperamentvoll inszenierte Deathgrind mit dem IMPLORE anregen und überzeugen, es sind auch melodische Feinheiten und der eine und andere doomige Part, der mit seiner drückenden Zähigkeit der Platte das Profil schärft. In dieser Hinsicht hat es mir „Hegelian Dialectic“ angetan, welches schleppend aber mächtig beginnt und sich irgendwann in eine üble, brutale Grindnummer verwandelt. Solche Gegensätze und Brüche lassen sich auf „Depopulation“ immer wieder mal finden, was ich persönlich sehr gelungen und ansprechend empfinde.

Implore
© Nancy Dremow

Kurzum: „Depopulation“ ist eine Scheibe die Spaß macht, die viel Dampf unter der Haube hat und die sich nicht nur an Grindcore-Anhänger richtet. Mit ihrem hörbaren Schweden-Einfluss sind IMPLORE sicherlich auch jenen zu empfehlen, die sich eher dem Death Metal als dem Grind zugetan fühlen.

Implore – Depopulation
2015 | Grindcore / Death Metal
CD/Vinyl/Digital | Pelagic Records

1. Epicyte / Parasite
2. Sentenced
3. Thousand Generations
4. Homo-Consumens
5. Hegelian Dialectic
6. Cadavers on Parade
7. Hoax
8. Anthropocentric Selfishness
9. Iscariote
10. Neo Luddite
11. Ruthless Conspiracy
12. Bohemian Grove
13. Intrincated Scapegoat
14. Inexorable Malignancy

https://www.facebook.com/imploreband
https://implore.bandcamp.com/releases
http://pelagic-records.com/

In Kooperation mit Hateful Metal.

One thought on “Implore – Depopulation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.