☉ L’Effondras – ☉ L’Effondras

L'Effondras - L'EffondrasL’EFFONDRAS respektive ☉ sind ein französisches Instrumental-Trio, welches im Dezember mit dieser selbstbetitelten CD debütierte und welche es nun auch im digitalen Vertrieb zu finden gibt. Es ist gar nicht so einfach, wenn man instrumentalen Rock spielt, eine unverkennbare Eigenständigkeit zu erlangen. Das letzte wirklich große Album in diesem weitgefassten Bereich war für mich „Pirohia“ von KERRETTA. Atmosphärisch und stilistisch kann man L’EFFONDRAS mit KERRETTA zwar nur bedingt vergleichen, doch subjektiv erreichen die drei Franzosen eine ähnlich dichte Atmosphäre.

Das Album enthält sieben Titel, die zusammen auf eine Spielzeit von über 73 Minuten kommen. Lieder weit jenseits der 10-Minuten-Marke sind also die Regel und L’EFFONDRAS füllen diesen Platz abwechslungsreich als auch zugleich monoton. In gewisser Weise ist es ein spannungsgeladenes Album, welches Kontraste setzt, ein Album, welches glasklare und zarte Akustikgitarren gegen kraftvolle und rhythmische Arrangements setzt. Es gibt beschaulich schöne Parts, die in sich gekehrten Shoegaze bieten, Musik zum Träumen also. Dann gibt es aber auch immer wieder tolle, lebendige Riffs, die teilweise regelrecht bluesig daher kommen. Andernorts mischt sich eine überaus dezente folkige Note ins Riffing ein und wieder woanders gibt es auch mal einen psychedelischen Touch.

Manchmal gibt es Passagen, die an EARTH erinnern, dann gibt es mal ein Arrangement, welches zu PINK FLOYD passen würde und dazwischen gibt es sehr viel Eigenständigkeit. Es gibt monotone Parts, die geradezu einen hypnotischen Sog entfalten, dann kommt eine an den Blues erinnernde Gitarre, die alles andere als monoton ist. Es ist ein Album der Kontraste und Gegensätze. Neben den vielen, unzähligen ruhigen Inszenierungen gibt es auch kraftvolle, energische, schwere und doomige Parts mit Drone-Atmosphäre.

Hierbei handelt es sich definitiv um ein Album für das man viel Zeit mitbringen muss. Es ist harmonisch und melodisch ein sehr vielseitiges und tiefgehendes Werk. Aber nicht nur die atmosphärische Dichte und instrumentale Vielseitigkeit ist beachtlich. Es sind lediglich Schlagzeug sowie zwei Gitarren zu hören, stellenweise noch ein Piano. Doch auf eine Bassgitarre wurde verzichtet, und ich vermisse sie gar nicht. Auch so erreichen L’EFFONDRAS eine klangliche Tiefe und Schärfe, die glasklar und eindringlich ist.

Wer instrumentalen Rock mag, der sollte sich dieses Trio unbedingt merken. Es ist eine schöne Scheibe geworden, die über weite Strecken zwar relativ ruhig ist, aber ein wunderbares, breites harmonisches Spektrum bietet. Außerdem sollte man das versteckte Lied in „L’Aure des Comètes“ auf keinen Fall verpassen! Hier drehen die Drei noch mal richtig auf und präsentieren sich zum Abschluss lärmend und rhythmisch.

☉L’Effondras – ☉L’Effondras
2015 | Dour Et Doux / Atypeek Music
Vinyl / CD / Digital | Instrumental Post-Rock

1. L’Heure du Loup
2. Amrha
3. La Fille aux Yeux Orange
4. L’Âne Rouge
5. Caput Corvi (Part I)
6. Caput Corvi (Part II)
7. L’Aure des Comètes

http://leffondras.com/
https://www.facebook.com/leffondras
https://leffondras.bandcamp.com/
http://www.duretdoux.com/
http://www.atypeekmusic.com/Atypeek_Music.html

One thought on “☉ L’Effondras – ☉ L’Effondras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.