Łinie – What We Make Our Demons Do

Łinie - What We Make Our Demons DoObwohl man das polnische L mit Querstrich zum Logo auslobte und damit auch den Bandnamen einleitet, sind ŁINIE eine norddeutsche Band aus Hamburg und Elmshorn und sie haben mit Polen gar nichts zu tun. Es war eine rein ästhetische Frage, womit ich auch schon bei der Überleitung zur Musik, zum Debütalbum bin.

Das was der Fünfer da auf „What We Make Our Demons Do“ verewigte ist schwer in Worte zu kleiden, so vielgestaltig und individuell ist das Dargebotene. Grob skizziert ließe sich das Debüt so zusammenfassen: ŁINIE verschmelzen auf eine bedrückende und düstere Art und Weise Stoner, Noise, Industrial, Elektro, Wave, Grunge, Rap und Sludge miteinander (wer will, kann irgendwo noch die Präfixe Neo- oder Post- setzen). Wer jetzt denkt, dies würde nicht funktionieren, der irrt.

„What We Make Our Demons Do“ funktioniert sogar erstaunlich gut. ŁINIE wirken auf mich (plakativ formuliert) manchmal wie eine abgefahrene Mischung aus RAMMSTEIN und THE CURE. Vor allem der etwas wehmütig und stellenweise auch lakonisch wirkende Gesang erinnert manchmal an die Wave-Musik von THE CURE. In „Designate“ etwa musste ich, ob der gefühlvollen aber eindringlichen Intonation, sofort an Serj Tankian von SYSTEM OF A DOWN denken.

Es sind aber nicht nur der vielseitige Gesang, treibende Rhythmen und sägende Riffs die das Album so interessant machen. Mich sprachen vor allem die zahlreichen elektronischen Einsprengsel an, für die der DJ und Produzent Alex „Iggy“ Küßner verantwortlich ist. Er setzt mit sehr unterschiedlichen elektronischen Einschüben tolle Nadelstiche, die nicht nur das ohnehin düstere Antlitz betonen, sondern die eine eigene morbide Ästhetik besitzen.

Obwohl ŁINIE sehr viele Einflüsse miteinander vermischen, macht das Album einen runden, stimmigen und flüssigen Eindruck. „What We Make Our Demons Do“ ist eine gelungene, geschickte und eigenwillige Essenz aus Stoner, Noise und Industrial. Angestaubtes (Wave und Grunge) wurde entstaubt, modernisiert und in Einklang mit Industrial und Sludge gebracht.

Łinie – What We Make Our Demons Do
2015 | Noise Rock / Stoner / Experimentell / Alternativ
CD/Vinyl/Tape/Digital | Bad Kingdom Records

1. Intro
2. Blood On Your Arms
3. The City
4. Inability
5. Designate
6. Lake of Fire
7. Chewing Gum
8. Bearing Life
9. No Ideal
10. Natural Selection
11. Outro

https://www.facebook.com/LinieBand
https://linie.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/BadKingdomRecords

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.