PinioL – Bran Coucou

Piniol - Bran CoucouPINIOL ist die spontane Vereinigung der Bands POIL und NI, die bereits für sich genommen jeweils sehr vielseitig und komplex sind. POIL kommen aus dem Bereich Avant Prog, RIO und Zeuhl, während NI mit Math Rock und Noise für mächtigen Alarm sorgen. Das Ergebnis dieser Zusammenkunft ist nun „Bran Coucou“, das folgerichtig mit zwei Bassisten, zwei Gitarristen, zwei Schlagzeugern und einem Keyboarder eingespielt wurde. PINIOL treten so übrigens auch live auf der Bühne auf.

Schon eine Band alleine ist nicht gerade leicht zugänglich, doch gemeinsam erreichen die Musiker ungeahnte Gipfel pr0gressiver und komplexer Klänge. Ich empfinde schon Math Rock oder Avant Prog alleine meistens als sehr anstrengend, und nun kommt auch noch beides zusammen. Das was PINIOL hier verewigten ist definitiv ein Klangerlebnis und Hörgenuss für Fortgeschrittene. Also nicht für mich.

Die Musik ist extrem lebhaft, die rasanten Rhythmen ändern sich permanent, wirken häufig wie abgehackt und auch die Harmonien erweisen sich die meiste Zeit über nicht gerade als besonders feinfühlig und wohlklingend. „Bran Coucou“ ist abstrakt, verrückt und über weite Strecken laut. Die Arrangements strapazieren meine Nerven und fordern mir viel Durchhaltevermögen ab, nicht einfach auf Stop zu drücken.

PinioL
Foto: Oofzos

Bei einigen anderen Rezensenten kommen PINIOL richtig gut an, da wurde „Bran Coucou“ bereits als Anwärter auf die beste Platte des Jahres gehandelt. Das sind aber auch Leute die Prog Rock, Avantgarde, RIO und ähnliches ohnehin verstehen und schätzen, wozu ich nun gerade nicht gehöre. Wenn man vorab weiß worauf man sich einlässt und man diese Genres sowieso schon mag, dann kann „Bran Coucou“ sicherlich ein Volltreffer, ein regelrecht ekstatisches Hocherlebnis sein. Wenn man aber mit solch komplizierter und spezieller Musik ohnehin hadert, sollte man die Finger besser davon lassen.

PinioL – Bran Coucou
2018 | Math Rock, Avant Prog
Vinyl, CD, Digital | Dur et Doux

1. Pilou Bran Coucou
2. Pogne
3. Mimolle
4. Shô Shin
5. François 1er
6. Kerberos
7. Orbite

Antoine Arnera – Keyboard, Gesang
Boris Cassone – Bass, Gesang
Guilhem Meier – Schlagzeug, Gesang
Anthony Béard – Gitarre, Gesang
François Mignot – Gitarre, Gesang
Benoit Lecomte – Bass, Gesang
Jean Joly – Schlagzeug

https://www.facebook.com/PinioLband
https://www.duretdoux.com/ | https://www.facebook.com/duretdoux/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.