Pù – Tunguska: Last Transmission

Pù - Tunguska: Last TransmissionÜber PÙ ist nicht viel bekannt. Das in Frankreich agierende Duo hält sich mit Informationen über sich und sein Schaffen vornehm zurück, und auch musikalisch lässt man es ruhig angehen. „Tunguska: Last Transmission“ scheint die Debüt-EP zu sein, die, wie der Name es bereits suggeriert, das Tunguska-Ereignis behandelt.

Die vier Lieder umfassende EP ist ein ruhiges und in weiten Teilen dunkles Machwerk, welches Ambient und Post Rock miteinander verbindet. Das Dunkle entsteht und schwelt vor allem der elektronischen Fragmente wegen, die schemenhaft eine Radioübertragung, statisches Rauschen oder Störgeräusche rund um die gigantische Explosion skizzieren.

Während Electronica, hämmernde, perkussive Elemente oder auch Windgeräusche das Apokalyptische maschinenhaft nachzeichnen, stehen Gitarren, im Titelstück sind es auch mal Streicher, für das harmonische Moment. Auch wenn es, wie im Titelstück, recht harmonisch und versöhnlich zugehen kann, stehen die Gitarren durchaus auch für Beklemmung und Dunkelheit. Denn die Saiteninstrumente brechen hin und wieder kraftvoll und dissonant über einen herein, nicht zu vergessen sind dabei die gebrochenen Akkorde, die ihrerseits für eine latente Schwere sorgen.

Pù„Tunguska: Last Transmission“ ist eine interessante Konzept-EP. Die Musik ist nicht leicht zugänglich, vielmehr stellt sie einen düsteren, endzeitlichen Soundtrack dar, der aber mit dem letzten Lied „Eastern Western“ ein versöhnliches Ende findet. Es ist das längste Lied, einförmig und ohne beklemmende Electronica-Fragmente. Was PÙ uns hier hinterlassen, ist nicht virtuos, dafür aber beklemmend und speziell und in gewissen Momenten sicherlich zuträglich.

Pù – Tunguska: Last Transmission
2017 | Post Rock, Ambient
Digital, CD | Atypeek Music

1. Radio Prologue
2. Tunguska: Last Transmission
3. Disturbances
4. Eastern Western

https://www.facebook.com/TunguskaLastTransmission
http://www.atypeekmusic.com/Atypeek_Music.html | https://www.facebook.com/AtypeekMusic/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.