Toys’R’Noise – Toys’R’Noise

Toys'R' Noise - Toys'R' NoiseDas interessanteste an dem französischen Klangkollektiv TOYS’R’NOISE dürfte die Tatsache sein, dass man die Töne und Klänge nicht nur elektronisch am Computer erzeugt sondern auch mittels Spielzeugen und selbstgebauter Instrumente. Das verbinden die Künstler bei Liveauftritten auch mit eindringlichen Installationen und visuellen Effekten. Was live funktioniert, kann daheim etwas langweilig sein. Zumindest wenn man kein Fan von ruhiger, meditativ wirkender Musik.

TOYS’R’NOISE erschaffen experimentelle Klangwelten die vor allem langsam, ruhig und gemächlich sind. Dabei gelingt es den Künstlern durchaus, ungewöhnlich und überraschende Geräusche und Effekte zu erzeugen. Im ersten Stück gibt es ein Instrument zu hören, welches sehr stark an einen Dudelsack erinnert. Dies ist ein gut gesetzter punktueller Reiz, da das Stück ansonsten eher ruhig, meditativ und sphärisch ist, was ich bei einer Länge von über neun Minuten langatmig und langweilig empfinde.

Genau hierin liegt für mich auch das Problem. TOYS’R’NOISE machen eigentlich eine tolle Sache. Sie erschaffen geheimnisvolle und nebulöse Klanglandschaften, die dunkelatmosphärisch sind und gelegentlich ins Bizarre abdriften. Aber über weite Strecken sind die Klänge eben ruhig und gedämpft. Auf mich wirken diese Passagen kontemplativ und manchmal auch rituell, was nicht per se schlecht ist, nur ist es für meinen persönlichen Geschmack zu ausführlich.

Laute und mit einem schnelleren Rhythmus vorgetragene Stücke gibt es auch. Da gefallen mir die Franzosen auch wirklich gut, vor allem beim überlangen letzten Titel, in dem sich die Klänge immer weiter steigern, lauter und lärmender werden.

Wer sich zuhause für langsame und atmosphärische Ambient-Noise-Musik begeistern kann, der sollte TOYS’R’NOISE in jedem Fall die Ehre erweisen. Die Musik ist interessant und kreativ, aber eben nicht jedermanns Sache. Ich glaube, live im Klub, mit einer guten optischen Show, funktioniert das alles wesentlich besser als wenn man sich das Album alleine in den eigenen vier Wänden anhört.

Toys’R’ Noise – Toys’R’ Noise
2015 | Ambient / Noise / Industrial
Digital / CD / Vinyl | Atypeek Music / BeCoq Records / Tandori Records

1. Untitled
2. Untitled
3. Untitled
4. Untitled
5. Untitled
6. Untitled

http://toysrnoise.free.fr/wp/
http://www.atypeekmusic.com/Atypeek_Music.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.