Zarboth – Kwakiutls

Zarboth - KwakiutlsAuf ihrem zweiten Album „Kwakiutls“ gehen ZARBOTH noch eine Spur experimentierfreudiger zu Werke als auf dem Debüt. Nach wie vor spielt das Pariser Duo eine kraftvolle Mischung aus Rock, Noise, Metal sowie Jazz Core. Doch diesmal wurde das Album in zwei Kapitel aufgeteilt. Die ersten sechs Stücke umfassen den ersten Teil und stellen Lieder im herkömmlichen Aufbau dar. Es gibt also Strophen, Refrain und relativ klare Strukturen – soweit man die eigenwilligen und wilden Arrangements so bezeichnen mag. Das zweite Kapitel hingegen ist geprägt von instrumentalen und improvisierten Darbietungen.

Ich mochte ja schon auf dem Debüt diesen „spontanen Charakter“ der Musik und dies haben ZARBOTH auf ihrem zweiten Album verfestigt. Rhythmisch und harmonisch gibt es ein wirres Potpourri verschiedenster Einflüsse und Stile. Im Vergleich zum Debüt ist „Kwakiutls“ jedoch weniger hart und unmetallischer ausgefallen. Während man auf dem Debüt häufig dezidierte Bezüge und Einflüsse zu Gruppen wie PANTERA oder CLAWFINGER heraushören könnte, fehlen diese nun in dieser Ausprägung. Stattdessen ist das musikalische Treiben noch konfuser und improvisierter. „Kwakiutls“ ist experimenteller, komplizierter und abwechslungsreicher ausgefallen.

Für 2015 ist das dritte Album geplant und ich bin gespannt, was sich ZARBOTH dafür haben einfallen lassen. Ich hoffe, der instrumentale Charakter wird nicht weiter aufgebaut. Denn mir gefällt vor allem die Kombination von Gesang und Instrumentierung. Hierin liegt für mich der Reiz von ZARBOTH, weshalb mir das erste Kapitel auch mehr zusagt. Das zweite Kapitel ist auch nicht schlecht, doch ist das diffuse Treiben von Noise Rock und Jazz Core nicht immer leicht zu verdauen.

Zarboth - Kwakiutls
2011 | Gazul Records
CD | Noise Rock / Jazz Core

Part 1: Six Singsongs
1. What We Eat
2. Sharks
3. Counting & Spelling
4. Headlouse
5. U-Boat
6. Celtic Toupet

Part 2: Six Unsung Songs
7. A Sparrow
8. Salish
9. Saint-Loius-Du-Ha!-Ha!
10. Snob
11. Plaster Guys
12. Coupez moi la tête

http://www.zarboth.com/
https://zarboth.bandcamp.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.