Herr Lounge Corps & Cadaverous Condition – The Breath Of A Bird

Herr Loungs Corps & Cadaverous Condition - The Breath Of A BirdWas passiert wenn man Death Metal mit Neofolk verschmilzt, lässt sich auf dieser Kollaboration der österreichischen Death-Metal-Band CADAVEROUS CONDITION und HERR LOUNGE CORPSE bewundern. Dass den Österreichern die Freude am Experimentieren und am Neofolk nicht fremd ist, bewiesen sie bereits auf früheren Veröffentlichungen, etwa dem letzten, schon 2011 erschienen Album „Burn Brightly Alone“. Hinter HERR LOUNGE CORPSE steckt der slowenische Pianist Miro Snejdr, welcher bisweilen bei DEATH IN JUNE aushilft und ebenfalls musikalisch nicht festgefahren ist.

Es war von CADAVEROUS CONDITION ein waghalsiger Schritt sich auf dieses Werk einzulassen. Denn vom einstigen Stil, dem Death Metal, ist kaum etwas übrig geblieben. Dass sie keine Scheuklappen tragen und offen für andere Genres sind ist zwar bekannt, dennoch ist „The Breath Of A Bird“ ein Album welches in der Diskographie, soweit ich sie überblicke, weit ausreißt.

Musikalisch scheint nämlich HERR LOUNGE CORPSE federführend gewesen zu sein. Jedenfalls ist „The Breath Of A Bird“ die meiste Zeit über ein Werk, auf dem eine düstere Mischung aus Ambient, Elektro, Neofolk und Neoklassik zu hören ist. Lediglich der tiefe und kehlige Gesang ist Zeugnis der todesmetallischen Vergangenheit von CADAVEROUS CONDITION. Wobei von Gesang im herkömmlichen Sinne nicht gesprochen werden kann. Vielmehr wird ruhig, langsam und relativ deutlich gesprochen, was zuweilen referierend und manchmal auch poetisch wirkt, in jedem Fall aber für eine spezielle Stimmung aufgrund der tief verzerrten Stimme sorgt.

Die Früchte dieser Kollaboration sind vielfältig. Leise und behutsame Arrangements, gerne vom Piano begleitet, tragen neoklassische Züge und breiten eine entsprechend ruhige Atmosphäre aus, wozu auch Chorgesänge oder Operngesang zu zählen sind. Dem gegenüber stehen punktuelle akustische Gitarrenparts, drückende Riffs oder Keyboards, deren bombastische und intensive Inszenierung (etwa in „Shimmer“) mich an ein Feuerwerk von Streichern Blechblasinstrumenten erinnern.

„The Breath Of A Bird“ ist musikalisch vielfältig und verbindet eine luftige Leichtigkeit, etwa wenn Miro Snejdr am Piano ein Soli zum Besten gibt, mit einer latenten dunklen, teils bedrohlichen Atmosphäre. Wer es gerne düster und etwas anders mag, sollte dieses Werk unbedingt probieren.

Herr Lounge Corps & Cadaverous Condition – The Breath Of A Bird
2018 | Death Folk
CD, Digital | Klanggalerie Records

1. Like The Breath Of A Bird
2. In June, As I Killed Time
3. Shimmer
4. The Gardens And Graves
5. Broken Heart Surgery
6. The Truth Comes Out (Corb Lund Cover)
7. In This Room There Are More People Than You Can See
8. The Necro Soul
9. I Am The Knife
10. In June, As I Killed Time (GosT Remix)

http://www.cadaverouscondition.com/ | https://www.facebook.com/CadaverousCondition
http://www.herrloungecorps.com/ | https://www.facebook.com/herrloungecorps/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.