Lèche Moi – Sortie 13

Lèche Moi - Sortie 13LÈCHE MOI ist ein französisches Electro-Post-Punk-Trio, welches unverkrampft und experimentell zur Sache kommt. Der männliche Part des Duos ist Daddy Schwartz von SCHLAASSS, der hier wesentlich tragender und zurückhaltender in Erscheinung tritt. Allerdings verrät seine Anwesenheit dem Kenner schon vorab, dass es hier nicht undbedingt gesittet zugeht.

Die EP „Sortie 13“ präsentiert sich in einem relativ uneinheitlichen Erscheinungsbild. Die fünf Eigenkompositionen sowie „Jennifer“ von THE BIRTHDAY PARTY wurden stilistisch zum Teil sehr unterschiedlich gestaltet. Jedoch haben alle Stücke eine dunkle Atmosphäre gemeinsam, die stets durch skurrile und obskure Fragmente genährt wird.

Die Rockmusik steht klar im Hintergrund. Die EP beginnt mit „Lick Me“ zwar noch verhältnismäßig Rockig, was einzig der Gitarre geschuldet ist, die im Zusammenspiel mit Elektrobeat und dualem Gesang eine Achtzigerjahre-Stimmung aufbau. Hierauf folgt mein absolutes Lieblingsstück. Bei dem Titel handelt es sich um eine Coverversion des Liedes „Jennifer’s Veil“, welches 1983 von THE BIRTHDAY PARTY veröffentlicht wurde. LÈCHE MOI interpretierten das Lied sehr frei und machten aus der Post-Punk-Wave-Nummer ein schweres, melancholisches Drone-Neofolk-Stück. Jedenfalls erinnern mich einige Parts des langen Liedes an die Musik von Andrea Haugen. Stimmlich sind Ähnlichkeiten zu erkennen, aber auch das von LÈCHE MOI benutzte Banjo erinnert an Harfenklänge, die bei Haugen auch vielfach zu hören waren. Es ist aber wichtig woran mich „Jennifer“ erinnert, viel relevanter ist, was das Lied mit mir macht. Es berührt mich, weil es düster und schwer, drückend und langanhaltend monoton ist. Das hat was, und solche Arrangements mochte ich schon immer.

Lèche Moi
Foto: Rä²

Nach dem Livestück „Anyway“ folgen drei Stücke dunklen Electropunks, wo sich Darkwave und Post-Punk mitunter lärmend verbinden. Hier wird die Handschrift von Daddy Schwartz (musikalisch und stimmlich) recht deutlich. „Hôtel Mon Désir“ ist schleppend, beklemmend, monoton und rituell während es in „Lèche Moi“ frivol (bezugnehmend auf den Bandnamen) wird. Mit dem letzten Lied „Kiss Me Black“ geht es dann drückend und erneut monoton zu Ende, wobei das Lied aber etwas rhythmischer ausfällt.

In seiner Gesamtheit ist „Sortie 13“ skurrile elektronische Musik, dunkel und bizarr. Das wird nicht jedem gefallen, aber ich mag es. Die EP wird bei mir zwar nicht in Endlosschleife laufen, aber mir sagt die unkonventionelle und anarchische Haltung sowie das Dunkle und Experimentelle zu. Am besten: Einfach mal Probe hören.

Lèche Moi – Sortie 13
2018 | Electropunk
Digital, CD | Atypeek Music, Pied de Biche

1. Lick Me
2. Jennifer (The Birthday Party Cover)
3. Anyway
4. Hôtel Mon Désir
5. Lèche Moi
6. Kiss Me Black

https://www.facebook.com/lechemoii/ | https://leche-moi.bandcamp.com/releases
http://www.atypeekmusic.com/Atypeek_Music.html | https://www.facebook.com/AtypeekMusic/
http://www.piedebiche.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.