Philippe Petit – Buzzing But Hung Up On Hip

Philippe Petit - Buzzing But Hung Up On HipPhilippe Petit ist ein experimenteller und elektronischer Klangkünstler, der nicht nur auf Computer und Synthesizer zurückgreift, sondern auch Zymbal, E-Psalterium und Field Recordings verwendet um Klanglandschaften zu erzeugen, die irgendwo zwischen Ambient und experimenteller Elektromusik einzuordnen sind.

Mit dem Eröffnungsstück „Buzz… Buzz…“ beginnt das Werk sehr interessant. Hier treffen die zitherähnlichen Instrumente auf rhythmische Noise- und Industrial-Klangformationen. Das Stück ist partiell düster, schwer und gleichförmig, andererseits aber auch mit melodischen Einsprengseln und scharfen Kontrasten gesprenkelt.

Mit dem zweiten Titel „Second To Last Thoughts“ geht es anders, aber deshalb nicht weniger interessant weiter. Hier kollaboriert Petit mit MDME SPKR aus London, deren Lied „Last Thoughts“ von der gleichnamigen EP elektronisch aufgearbeitet und erweitert wurde. MDME SPRK spielen rauen Grunge, Punk und Doom Rock und die hier vertretene Version unterscheidet sich nur geringfügig vom Original. Es ist das einzige Lied mit Gesang und auch das einzige, welches sich dem Rock-Genre zuordnen lässt.

In den nachfolgenden zehn Stücken sind vor allem elektronische Klanglandschaften zu hören, die eine Vermischung aus (Dark) Ambient und diversen Geräuschen darstellen. Philippe Petit griff auf unterschiedlichste Methoden zurück, um seine Klänge aufzunehmen. Neben den Field Recordings baut er auch schon mal das Knistern eines Plattenspielers ein.

Die Musik ist sehr experimentell und folgt keinem roten Faden. Fast jedes Stück vermag eine ganz eigene Atmosphäre aufzubauen und seine eigene Geschichte zu erzählen. So lässt sich etwa in „Si Parla Italiano“ Petits Leidenschaft für Filmmusik heraushören, da hier unter anderem Samples aus einem (oder mehreren?) Film zu hören sind. Die Blasinstrumente (ich vermute, es handelt sich dabei um Trompete und Saxophon) verleihen dem Stück überdies etwas Jazziges. Im nachfolgenden „Beat Me Ku Ku“ geht es gleichfalls jazzig weiter. Hier wurde Philippe Petit von der Saxophonistin Isabella Fabbri unterstützt. Ihr Spiel ist sowohl harmonisch und gefühlvoll, als auch frei improvisiert. Sie balanciert zwischen Intimität und krachendem Lärm, was im Zusammenspiel mit Petits elektronischen Spielereien für eine geheimnisvolle Atmosphäre sorgt.

Ich bin erst auf fünf Lieder eingegangen und diese Rezension sprengt bereits jetzt den Rahmen des gewohnten Umfangs. Daran könnt ihr die unglaubliche klangliche Vielschichtigkeit und Komplexität des Werkes ermessen. Um das Ganze ein wenig abzukürzen, werde ich jetzt einfach zum Resümee kommen.

Philippe PetitPhilippe Petit ist ein wahrhaftiger Klangforscher, der sich auf einer Reise durch die Weiten der Musik befindet. Seine elektroakustischen und experimentellen Arrangements sind atmosphärisch dicht und spannend. Obwohl ich eigentlich kein Freund von Ambient bin, sagen mir seine Arrangements zu. Seine Vielfältigkeit und die scharfen Kontraste bereiten mir einfach Freude. Wer sich für experimentelle (elektronische) Musik interessiert, sollte „Buzzing But Hung Up On Hip“ unbedingt probieren. Allerdings sollte man viel Zeit mitbringen. Einerseits, weil das komplexe und detaillierte Material einfach unheimlich viel bietet, andererseits weil das Album mit einer Spielzeit von über einhundert Minuten sehr lang ist.

Philippe Petit – Buzzing But Hung Up On Hip
2017 | Elektroakustik
Digital | Atypeek Music

1. Buzz… Buzz…
2. Second To Last Thoughts
3. Electric-Blue Mirrors
4. Si Parla Italiano
5. Beat Me Ku Ku
6. Songs Of Innocence
7. Eugenia
8. …
9. Songe d’azur
10. Cymbalomentums
11. Stellar Fright
12. A Farewell To U…

http://www.philippepetit.info/ | https://www.facebook.com/Philippe-Petit | https://soundcloud.com/philippepetit | https://philippepetitamusicaltravel-agent.bandcamp.com/
http://www.atypeekmusic.com/Atypeek_Music.html | https://www.facebook.com/AtypeekMusic/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.