Sleeping Pandora – From Above

Sleeping Pandora - From AboveErst vor wenigen Monaten forderte mich Mathias Rosmann mit dem Debütalbum seines Soloprojekts SLEEPING PANDORA heraus, und nun gibt es bereits Nachschub, in der Form des Nachfolgers „From Above“. Rosmann knüpft nahtlos ans Debütalbum an und zelebriert erneut eine epische Reise durch spaceig arrangierte Instrumentalgefilde.

Die Lieder sind lang. Zwischen neun und zwölf Minuten, was bei den acht Titeln der digitalen Distribution zu einer Spielzeit von rund 90 Minuten* führt. Viel Zeit also, um sich den eigenen Gedanken zu widmen, um den Blick über den Horizont schweifen zu lassen, um zu entspannen und abzuschalten. Etwas anderes kann man beim Hören von „From Above“ gar nicht tun. Etwas anderes als Entspannung lassen die sphärischen, harmonischen und bedächtigen Darbietungen von Rosmann gar nicht zu.

Im Zentrum der meditativen Arrangements steht das virtuose Gitarrenspiel. Sein Spiel ist, wie schon zuvor auf „Quiet Pass“, vielfältig und lebendig, gleichzeitig aber stets harmonisch, sanft und anscheinend beseelt von einer Zärtlichkeit. Jedenfalls wirken seine langen, sphärischen und spaceigen Soli auf mich so, als würde er mit der Gitarre verschmelzen, als würde er die Schwingungen der Saiten förmlich atmen, was nur funktionieren kann, wenn man zutiefst liebt was man tut.

An dem Debütalbum bemängelte ich fehlende Spannungen und Kontraste. Dies könnte ich hier wiederholen, aber ich unterlasse es. Einfach deshalb, weil ich mich inzwischen damit abgefunden habe, dass in solcher Entspannungsmusik die von mir gewünschten starken Kontrastierungen quasi per definitionem fehlen müssen. Rosman hat mich also schonend, bei niedriger Temperatur, weichgekocht. Der innere Widerstand in mir schmolz also dahin.

Man sollte, bevor man sich solche Musik anhört, einfach wissen worauf man sich einlässt. Die Musik von SLEEPING PANDORA ist keine Alltagsmusik, keine beliebige Massenware für den schnellen Zwischendurchkonsum. Die Musik ist der genaue Gegenentwurf, sie ist ein Plädoyer für Ruhe und Gelassenheit, einfach mal stehen bleiben – und zwar ohne den ganzen esoterischen Quatsch oder Achtsamkeitswahn, der momentan grassiert. Unterm Strich ist „From Above“ eine instrumentale Reise, ruhig und reibungslos, zu fernen Galaxien oder zu sich selbst.

*Nachtrag: Ein Lied wurde nachträglich von der finalen Version gestrichen, um das Album auf CD pressen zu können. Somit enthält das Album 7 Lieder und ist rund 78 Minuten lang.

Sleeping Pandora – From Above
2018 | Space Rock
CD, Digital | Eigenproduktion

1. Shine
2. Überschall
3. Danube Wave
4. Cascades
5. Going Black
6. Space Lane
7. Beach

https://www.facebook.com/sleepingpandora/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.