The New Spring – Wholly Wholly

The New Spring - Wholly WhollyWer auf ruhige und von Akustikgitarre bestimmte Folkmusik steht, sollte jetzt aufpassen. Der dänische Musiker und Liedermacher Bastian Kallesøe macht seit sechs Jahren akustischen Folk, und das in einer Woche erscheinende vierte Album „Wholly Wholly“ ist das erste, welches als komplette Band eingespielt wurde.

„Wholly Wholly“ ist ein durch und durch ruhiges Album, welches geradezu dazu einlädt zu entspannen. Kallesøe bestimmt die Atmosphäre und das Geschehen mittels seiner klaren, sonoren Stimme sowie seinem feingliedrigen Gitarrenspiel. Seine Fingerfertigkeit ist immens, da überaus präzise und klar. Das Gleiten der Finger über Griffbrett und Bundstäbe ist fast nie zu hören, was angesichts der zahlreichen, wechselnden Griffe beachtlich ist.

Auch wenn Kallesøe mit seinem Gesang und der Gitarre das bestimmende Element ist und „Wholly Wholly“ sich klar dem akustischen Folk zuordnen lässt, gibt es immer wieder mal Einsprengsel der klassischen Musik. Hin und wieder ist Mathilde Bagger-Larsen an Streichinstrumenten zu hören, was der Musik eine zusätzliche Tiefe verleiht. Mir gefällt es jedenfalls ausgesprochen gut, wenn der akustische Folk mit den dezenten klassischen Elementen verschmilzt. Dadurch erhalten die Kompositionen einen eigenen, besonderen Charakter.

„Wholly Wholly“ ist gewiss nicht schlecht. Kallesøe hat eine schöne Stimme, singen kann er auch, und auch das Instrument beherrscht er perfekt. Einzig das komplett ruhige Erscheinungsbild ist mir für meinen Geschmack zu gemächlich, zu idyllisch. Da kommen mir die Streichereinlagen gerade recht, da sie nicht nur schön anzuhören sind, sondern auch weil sie etwas Spannung und Kontrast einbringen.

The New SpringObgleich ich kein Fan von Folkmusik bin und ich mich deshalb per definitionem mit ihr schwer tue, muss ich THE NEW SPRING mit „Wholly Wholly“ ein rundum gelungenes Album attestieren. Ich wage sogar die Behauptung aufzustellen, dass es eines der besseren Werke des Folk-Genres ist. Wie immer bei Tambourhinoceros gibt es das Album nur auf Vinyl oder digital.

The New Spring – Wholly Wholly
02.02.2018 | Folk
Vinyl, Digital | Tambourhinoceros

1. Gershwin’s Invisible Year
2. The Moon
3. Canopy
4. Lightbulb Serenade
5. An Evening With Bertrand
6. There Is No Life On Other Planets
7. Ballad Of The Unseeing Eye
8. Paris, 2014
9. Th Rest Of Your Life
10. Gershwin Wakes Up Singing

Bastian Kallesøe – Gesang, Akustikgitarre, Keyboard
Mads Risvang Muurholm – Schlagzeug, Perkussion
Joachim Stidsen Kollerup – Bass
Jens Ramon Murga Meinert – Keyboards
Mathilde Bagger-Larsen – Streichinstrumente
Søren Lilholt – Begleitgesang

https://www.facebook.com/thenewspring
https://tambourhinoceros.net/ | https://www.facebook.com/tambourhinoceros

[bandcamp width=100% height=120 album=3151560821 size=large bgcol=ffffff linkcol=333333 tracklist=false artwork=small]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.